BILDHORIZONTE

PHOTOGRAPHY

REISE- UND NATURFOTOGRAFIE  - FOTOREISEN UND WORKSHOPS

Wer sind wir

 

Ich, Karl-Heinz Schmid, BILDHORIZONTE PHOTOGRAPHY, bin der Fotograf auf Andalusien - Reisen. Fotografie ist eine Leidenschaft, mit Bildern die Geschichten erzählen, ob kurz oder lang, ob Farbe oder Schwarz-Weiß, jedes Bild erzählt eine Geschichte, vom Ort, wo wir waren, von den Geschehnissen, die wir gesehen haben, aber auch etwas von uns selbst, die wir hinter der Kamera stehen.

 

Als ich vor vielen Jahren das erste Mal nach Andalusien kam und mit dem Zug von Malaga nach Sevilla fuhr, hat mich dieses Land und die Landschaft schwer beeindruckt und das war der Startpunkt für meine Bilder mit ihren Geschichten über dieses Land.

 

Spanien war für mich bis dahin das Land der Hotels und der Küste, wo die Menschen in Reih und Glied am Strand liegen und sich von der Sonne bräunen lassen. Das war nicht mein Ding. Mein Ding sind Sehenswürdigkeiten, Natur, Wälder und Berge mit den daraus entstehenden Bildern mit ihren Erlebnissen und Geschichten. Ich bin ein Naturmensch, ein Wanderer, ein Entdecker, keiner der am Strand liegt. Die Natur und Kultur zu sehen, sie zu beschützen und zu bewahren und von ihr mit meinen Bildern zu erzählen, ist meine Intention, und hiervon möchte ich Ihnen etwas zeigen.

 

Ich war 16, als ich die erste Spiegelreflexkamera bekam, eine "Rollei 35SL", da ging es los, sie war eigentlich immer dabei, am Wochenende, im Urlaub. Eine Dunkelkammer und Diaprojektor waren auch schnell mit im Bestand. Nach kurzer Zeit genügte die damalige Qualität der Bildabzüge beim Fotoladen um die Ecke nicht mehr meinen Ansprüchen. Heute ist es alles anders, die Dunkelkammer ist der Computer, die Spiegelreflex digital, und Bildabzüge können über das Internet auch bei weiter entfernt liegenden Herstellern in allen Qualitätsstufen geordert werden. Lightroom und Photoshop lassen in der Bearbeitung keine Wünsche offen.

 

Als die ersten Menschen anfingen Höhlenzeichnungen zu erstellen, habe sie sicherlich nicht daran gedacht, dass viele tausend Jahre später andere Menschen vorbeikommen, um sich diese Zeichnungen anzusehen und vielsagendes daraus zu interpretieren. Sie wollten sicherlich einfach nur eine Geschichte erzählen.

 

Bilder erzählen Geschichten, doch heute wird wohl kaum noch ein Mensch Höhlenzeichnungen anfertigen, wo es doch viel bessere Möglichkeiten gibt, seine Geschichten in Form von Bildern zu erzählen, aber wer weiß. Graffiti, oder Wandmalerei ist ja auch nur eine moderne Form der Höhlenzeichnungen mit anderen Möglichkeiten und Hintergrund, nur das diese nicht in Höhlen stattfindet.

 

Bilder erzählen Geschichten, manche kurze und lange Geschichten, langweilige und interessante in Farbe und Schwarzweiß, Geschichten vom erlebten und vergangenem, von gestern, heute und morgen. Von Dingen, die wir erlebt und erfahren haben, von Orten die wir gesehen und erlebt haben. Jedes Bild erzählt auch immer etwas von uns selbst. Damals vor vielen tausend Jahren mit den ersten Höhlenzeichnungen genauso wie heute in der digitalen Bilderwelt.

 

Eigentlich hat sich nicht viel geändert, von den Höhlenzeichnungen bis heute, Bilder erzählen Geschichten.