FOTOGRAFIE AUSRÜSTUNG | BILDHORIZONTE BLOG | BILDHORIZONTE PHOTOGRAPHY
FOTOGRAFIE AUSRÜSTUNG

CANON EOS RP

Vor gar nicht langer Zeit habe ich den Wechsel gewagt von einer CANON EOS 60D zu einer CANON EOS RP. Die erste digitale Kamera ohne Spiegel. Der Wechsel zu Vollformat war das Ziel und als Alternative stand die CANON EOS 6D zur Auswahl. Entscheidend war dann das moderne Konzept und die neuere Technik und der moderne Sensor mit dem DIGIC 8. Zuerst etwas misstrauisch, muss ich jetzt nach etwas mehr als einem Jahr sagen, es war die richtige Entscheidung. Zugegeben, das Gehäuse selbst ist etwas kurz für normale Hände und es empfiehlt sich auf jeden Fall der zusätzliche Batteriegriff, der zwar nichts beinhaltet, aber die Griffigkeit und Handhabung doch erheblich verbessert. Mit dem RF 24-105 IS USM und dem Batteriegriff ist die Kamera zwar genauso schwer und groß wie eine vergleichbare Spiegelreflex. Insgesamt aber eine sehr gute und brauchbare Kamera. Die Kamera kann ich nur empfehlen. Im Prinzip ist die Kamera mit dem Magnesium-Aluminium Gehäuse mit nicht mal 500g ein Leichtgewicht, doch der 26.2MP Vollformat - Sensor benötigt durchaus leistungsfähige Objektive. Und so wird das Gewicht dann mit dem 24-105mm f4 IS USM und dem Batteriegriff doch mehr als 1 kg. Das Handling ist typisch Canon, sehr gut, und die Bildqualität ist nach meinen Ermessen hervorragend., auch die Bedienung, inklusive der Software, entspricht dem typischen Canon - Handling. Insgesamt eine wohl durchdachte und gelungene Entwicklung zu einem akzeptablen Preis - Leistungsverhältnis.
Von den vorhandenen Objektiven von der EOS 60D funktioniert das SIGMA f2.8 105mm Makro hervorragend und liefert Bilder mit einem sehr sauber und glasklaren Bokeh, auch das TAMRON SP f4.6-6.3 70-300mm funktioniert tadellos, wird jedoch nach meinem Eindruck etwas träge und der Stabilizer funktioniert nicht immer sauber, manchmal ruckelt er ein bisschen. Das Canon EF f1.8 50mm ohne Probleme. Bildbeispiele mit der CANON EOS RP